Bericht auf LT1 von Stefanie Pesendorfer

Harte Arbeit macht sich bezahlt!

Der Bericht auf LT1 ist zwar schon aus dem Jahr 2018 zeigt aber, dass sich harte Arbeit bezahlt macht.

Stefanie Pesendorfer bereitet sich derzeit wieder intensiv auf die kommende Wettbewerbssaison vor. Ab 03. August geht es dann in Linz wieder los mit dem Training in der Linz AG Eisarena.

2018 hat sie in dem Bericht ihre Ziele für die nächsten Jahre festgelegt und mittlerweile war sie schon 2 mal bei einer Junioren WM. Mit Platz 15 und Platz 12 hat sie gezeigt, dass sie im internationalen Spitzenfeld mithalten kann.

Stefanie wir wünschen dir für diese Saison alles Gute.

Dein Trainerteam

Hier könnt ihr den Bericht nachschauen!

Das könnte dich auch interessieren...

Die Kufen, die die Welt(-meisterschaft) bedeuten

Linz/Montpellier(FRA). Morgen tritt die 18-jährige Stefanie Pesendorfer vom Union Eissportklub Linz gemeinsam mit ihrer Trainerin Denise Jaschek die Reise nach Frankreich an. Eine Reise zum bisher wichtigsten Wettbewerb in ihrer persönlichen Karriere und gleichzeitig der Geschichte des Union Eissportklubs. Durch hervorragende Leistungen in der bisherigen Saison, unter anderen dem Gewinn des österreichischen Staatsmeistertitels im Dezember,

Nebelhorn Trophy 2020 in Oberstdorf

Bei der Nebelhorn Trophy 2020 in Oberstdorf konnte Steffi nach einem verpatzen Kurzprogramm am Donnerstag mit einer nahezu fehlerfreien Kür am Samstag noch einige Plätze gut machen und landete somit auf dem 12. Platz. Platz 6 in der Kür! Was wäre mit einem fehlerfreien Programm möglich gewesen! Wir gratulieren recht herzlich. Dank auch an Florian